S2DES befasst sich mit der Fragestellung, welche Mehrwerte bei einer Nutzung von Sensordaten über Domänengrenzen hinweg entstehen und wie diese übergreifend genutzt werden können. Basis für die Umsetzung sind smarte, hoch flexible und modulare Informationssysteme, die die Bereitstellung und Nutzung von Sensordaten durch unterschiedliche Nutzergruppen unterstützen, große Datenmengen verarbeiten, Expertenwissen in Form von Methoden beliebig integrieren sowie kooperative Marktplatzfunktionalitäten für die wirtschaftliche Verwertung anbieten können. Die dafür erforderliche Referenzarchitektur sowie geeignete integrierte Modelle für eine unternehmensübergreifende Plattform sollen im Projekt entwickelt werden. Eine besondere Rolle spielen dabei Validierungsszenarios in den drei Domänen Umwelt, Energie und Gesundheit, anhand dieser die übergreifenden Konzepte entwickelt und erprobt werden.

AKTUELLES

Erste Veranstaltung im Projekt Smart Sensor-based Digital Ecosystem Services - S2DES mit assoziierten Partnern  ... mehr